Obama spielt mit harten Bandagen gegen Israel

von Marc H. Gaffney

Nach vielen Jahren offizieller Heuchelei erscheint ein US-Präsident und spiet mit Israel. Neulich gab die US-Regierung einen Bericht von 1987 frei, der Israels geheimes Nuklearwaffenprogramm dokumentiert.

Ich bin ein Kritiker  von Präsident Obama, aber man muss ihn bewundern, wie er  den richtigen Zeitpunkt  für die Veröffentlichung wählte. Ich habe den Verdacht, dass das Weiße Haus dahinter steckt. Im nächsten Monat hat der israelische Ministerpräsident geplant, vor dem Kongress zu sprechen, und zwar auf Geheiß des Sprechers Boehmer. Netanjahus  Thema  soll Irans angebliches Atomwaffenprogramm sein. Die Tatsache, dass weder der Sprecher  noch die israelische Regierung  die Rede mit dem Weißen Haus abgesprochen hat, ist zu einer Kontroverse geworden und aus gutem Grund. Mehrere prominente Mitglieder des Kongresses, unter ihnen der Senator Leahy, haben schon darauf aufmerksam gemacht, dass sie die Rede, die ein transparenter Versuch ist, vor der Wahl ….  boykottieren werden. 

Israels MP Netanjahu ist ein durchtriebener Redner, aber er ist in der Lage, dem Iran oder irgendeinem Staat über Nuklearwaffen eine Vorlesung zu halten. Der gerade veröffentlichte Bericht zeigt, dass Netanjahu als Lügner bloß stellt.

Alle  16 US-Geheimdienste stimmen darin überein, dass es keinen festen Beweis gibt, dass der Iran versucht , Nuklearwaffen zu entwickeln. Als Unterzeichner des Nichtverbreitungsvertrages (NP)  von Nuklearwaffen ist Irans Nuklear-Programm völlig von IAEA-Inspektoren abgesichert. Israel ist dagegen ein Schurkenstaat, der im Geheimen  Atomwaffen entwickelt hat, während es der Welt eine lange Nase machte. Israel hat sich lange geweigert den VP zu unterzeichnen.

Der 1987 frei gegebene Bericht zeigt an, dass  seit den 80erJahren die US gut über Israels verborgene Agenda informiert war: Israels Nuklearprogramm ist offensichtlich eine Kopie des US-Programmes.

Wir wissen, dass Israel die Nuklear-Technologie (Auslöser als Kryptons bekannt) aus den USA geschmuggelt hat, ein Schiff auf hoher See mit Uran-Eisenerz beladen, überfallen hat, US-Inspektoren getäuscht hat und vieles mehr und über seine wahren Absichten immer gelogen hat. Es hat auch den Anschein, dass Israel, die IAEA mit gefälschten Dokumenten über Irans Nuklearprogramm getäuscht hat.

Das Timing ist in der Politik äußerst wichtig. Mit dem jetzt veröffentlichen Bericht wird Obama jetzt in einer stärkeren Position sein, um Druck auf Israel auszuüben, das NPT zu unterzeichnen und den IAEA-Inspektoren die nuklearen Anlagen zu öffnen oder der Perspektive gegenüber zu stehen, die wirtschaftliche und militärische Hilfe der US zu verlieren. Warum? Weil ein US-Gesetz ( der Symington-Nachtrag der  Auslandshilfe von 1961) den US verbietet, Nationen zu helfen, die in geheimer Nuklearwaffenverbreitung beteiligt sind. Viele Jahre lang hat die US das Gesetz zu ignorieren gewählt. Aber jetzt, da Netanjahu offen beabsichtigt, über den Iran Unruhe für Obama im Kongress zu stiften, hat der Präsident anscheinend sich entschieden, die Samthandschuhe abzulegen:  falls Obama dies wahr macht – und ich hoffe, er tut dies – wird es der geschickteste politische Schritt seiner Präsidentschaft sein. Der Präsident verdient alle Unterstützung, die wir als Volk ihm zu diesem Problem geben können.

Das Timing des Berichtes von 1987 war auch kein Zufall. Zweifellos wurde es durch ein dreiseitiges Exposé, das in der Londoner Sunday-Times  1986 veröffentlicht wurde, veranlasst. Und dieses gründet sich auf die Aussagen des israelischen  Whistleblower  mit Namen Mordechai Vanunu. Das atemberaubende Times-Exposé war mit Fotos und Details eines Insiders  über Israels top-secret Plutonium- Trennungsgerät, das 80 Fuß unter der Negevwüste liegt. Jahrelang hat Israel behauptet, dass seine Dimona-Atom-Anlage nur Strom für friedliche Zwecke liefert. Aber Vanunu zeigte auf, dass dies eine Täuschung war.

Für seinen Mut litt Vanunu ein schlimmeres Schicksal als den Tod. Von israelischen Agenten gekidnapped. Wurde er in Ketten nach Israel zurückgebracht und wurde in einem korrupten Gericht des Verrates angeklagt. Der Mann mit Gewissen verbrachte 18 Jahre um Ashkelon-Gefängnis, 11 Jahre in Isolierhaft, während dieser Zeit er von seinen israelischen Gefängniswärtern misshandelt wurde. Auch wenn Vanunu 2004 entlassen wurde, blieb er bis heute unter Hausarrest in Israel, ein schockierendes Beispiel von Doppeltbestrafung.

Ich möchte Mordechai persönlich für seinen unglaublichen Mut danken, den er vor vielen Jahren gezeigt hat, der jetzt endlich positive Früchte zu tragen scheint.  Zweifellos kann ein tapferer Mann die Welt verändern. Vanunu tat dies. Er wird für seine Stärke im Dienst der Wahrheit in Erinnerung bleiben, während Netanjahu berühmt-berüchtigt wird als Heuchler, der Israels Glaubwürdigkeit zerstörte.

Mark H. Gaffney ist der Autor von „ Dimona, der dritte Tempel“ (1989), eine  Pionier-Studie über Israels Nuklearwaffen-Programm.

Übersetzung aus dem Englischen: Ellen Rohlfs.

Zuerst erschienen: http://www.counterpunch.org/2015/02/17/obama-plays-hardball-with-israelfor-once/

Ein Gedanke zu “Obama spielt mit harten Bandagen gegen Israel

  1. Danke, nun haben alle, die für eine KSZMNO mit dem Ziel einer atomwaffenfreie Zone im nahen und mittleren Osten eintreten, ein handfestes Argument mehr.
    Rolf Eckart, München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.