Vier Tage Ordnungshaft wegen zweier Emails an Broder

Mein lieber Henryk M. Broder,

jetzt kannst du einen Orgasmus genießen, falls du noch einen bekommst. Das Landgericht Berlin hat mich tatsächlich zu vier Tagen Haft verurteilt, weil ich dir zwei Mails geschickt habe, ohne dass eine „ausdrückliche Genehmigung“ von dir vorlag. Der Hauptmann von Köpenick lacht sich tot und ich warte auf den Dramatiker, der daraus eine Komödie macht.

Ich habe dir eine Information über mein Buch DIE ANTISEMITENMACHER verschickt, weil du doch permanent behauptest, dass du der alleinige und einzige Antisemitismus-Experte in diesem Land bist. Ich wollte dir kein Buch verkaufen, sondern dich nur über ein neues Buch über Antisemitismus informieren, zumal ich mich in einem ganzen Kapitel mit dir beschäftige. Du bist aber mit meiner Mail sofort zu deinem Anwalt gerannt und zusammen habt ihr überlegt, wie man darauf antwortet. Wer von euch kam denn auf die glorreiche, Idee daraus Werbung zu machen und da das Verschicken von elektronischer Werbung verboten ist, gleich eine Abmahnung zu erlassen und 1000 Euro von mir zu verlangen? 

Noch bevor ich aber diese absurde und lächerliche Abmahnung bekam, habe ich dich zu einer Pressekonferenz in Berlin eingeladen, auf der ich mein Buch vorgestellt habe. Wieder hast du die Löschtaste nicht gefunden, sondern bist zu deinem zionistischen Hofanwalt gerannt und wieder eine Abmahnung verschickt und 1000 Euro verlangt.

Natürlich hast du auch darauf bestanden, dass ich dir nie wieder „Werbemails“ schicke und dein Anwalt bestand darauf, dass ich das schriftlich bestätige. Das habe ich natürlich mit Freude und Genugtuung getan. Die Zahlung der jeweils 1000 €, die eine solche Abmahnung kostet, habe ich natürlich verweigert. Es hätte ja auch gereicht, wenn du mir geschrieben hättest, dass du keine Mails mehr von mir wünschst.

Du, bzw. dein Anwalt, hast versucht das Geld bei mir zu pfänden und es gelang dir nicht, da auf meinem Geschäftskonto nicht so viel Geld war und mein Privatkonto unpfändbar ist.

Da bist du in Wut geraten und explodiert. Mit Schaum vor dem Mund hast du beim Landgericht in Berlin meine Verhaftung beantragt. Das Gericht ist dem Antrag deines Anwalts gefolgt und hat wie folgt entschieden:

Gegen den Schuldner Abraham Melzer wird wegen Zuwiderhandlung gegen den ihm in dem rechtswirksamen Beschluss des Landgericht Berlin vom 02.11.2018 auferlegte Verpflichtung, nämlich es zu unterlassen dem Antragsteller Henryk M. Broder jegliche elektronische Post, ohne vorherige ausdrückliche Einwilligung des Henryk M. Broder zu übermitteln, eine Ordnungshaft von vier Tagen verhängt.

Und was für eine „Ordnungshaft“ soll das sein? Ordnung wofür? Ordnung für was? Ordnung für ein absurdes Urteil bei einer lächerlichen Entscheidung. Als ob 4 Tage Haft mich erschrecken. 4 Tage auf Kosten des Steuerzahlers, also auch auf deine Kosten, in einer Zelle zu verbringen, sind ein Luxus, den ich mir zurzeit nicht leisten kann. Da könnte ich in Ruhe deine letzten irrsinnigen Pamphlete lesen, wie du die faschistische israelische Politik verteidigst und behauptest, dass Israel die einzige Demokratie im Nahen Osten sei. Dabei lügst du nicht einmal, denn verglichen mit Syrien, Jordanien und Ägypten ist Israel wahrlich fast schon eine Demokratie, auch wenn die israelische Justizministerin Ajelet Shaked sagt, dass Faschismus ihr lieber sei als Demokratie.

Muss ich jetzt vorher bei dir anfragen, ob ich dir eine Mail schicken darf. Und was, wenn du eine solche Anfrage wieder als Werbung auslegst und zu deinem Anwalt, der ja bekanntlich die Stimme seines Herren ist, rennst und mir eine neue Abmahnung schicken lässt, damit ich wieder für 4 Tage in den Knast muss?

Ich habe schon seit langem geahnt, dass bei dir im Stübchen etwas locker ist. Hast du keinen Schraubenzieher zuhause?

Was für ein Ekel ist aus dir geworden. Früher hast du bei mir Kuchen gebacken und gemeinsam haben wir Menachem Begin verflucht und heute bis du zu blöde eine Mail, die dir nicht gefällt, zu löschen. Was glaubst du wie viele Mails ich bekomme, die mir nicht gefallen. Wenn ich jedes Mal zum Anwalt laufen würde…ist dir denn nicht schade um die Zeit. Geld bekommst du von mir nicht, es kostet am Ende dein Geld. Warum tust du es? Aus Spaß an der Freude? Nun gut, wenn meine Mails dir so viel Spaß schenken, dann sei es drum. Und die vier Tage werde ich schon überleben. Es haben sich viele Leute schon gemeldet, die mich besuchen wollen.

Übrigens Henryk: Ich werde aus diesem Hafturlaub einen Werbegag machen. Die Presse wird eingeladen und ein Transparent enthüllt. auf dem Folgendes steht:

Vier Tage Ordnungshaft, weil ich Henryk M. Broder zwei Emails geschickt habe!!!

10 Gedanken zu „Vier Tage Ordnungshaft wegen zweier Emails an Broder

  1. Ich muss mich entschuldigen.Vielleicht war zu voreilig mit der Behauptung Özdemir sei ein Rassist, obwohl er nicht weit davon entfernt ist. Er ist halt ein Oppurtunist,
    „glattgeschliffen, feige, heuchlerisch, ablenkend und absolut unverbindlich. Solche Volksvertreter müssten eine 3-wöchige Überlebenskur in Gaza verordnet bekommen.“ Vielleicht stimmt es was Dr. Kemme schrieb: „Sogar dazu hätte Özdemir nicht genügend Schneid.“
    Er versucht dem israelischen Botschafter, Herrn Josef Schuster vom Zentralrat der Juden und dem Berliner Rabbiner in den Arsch zu kriechen und erwähnt nicht mit einem Wort das Unrecht, dass den Palästinensern tagtäglich angetan wird. Im Gegenteil,. er schiebt noch die Schuld am Antisemitismus den Flüchtlingen in die Schuh. Das hat vor ihm schon Schuster gesagt. Ein armseliger Schleimscheißer, der nicht weiß was er ist oder sein soll.

  2. Wahnsinn dieser Broder!
    Sein Verhalten zeigt, was er doch für ein borniert, billig-schäbiger Typ er ist, der sich hinter seinem Anwalt versteckt und mit der Antisemitismus-Keule viel Staub aufwirbelt, um einen diktatorischen Apartheid Staat zu decken.

    Abi,
    Deine Artikel sind Felsen in der Brandung des zionistischen Tsunamis, der unseren Mitmenschen eine Gehirnwäsche verpassen will.
    Weiter so. Das Dir ein Typ wie Broder jetzt 4 Tage Haft verpasst, ist eine Ehre.
    Es ist der Beweis, dass Du auf dem richtigen Weg bist.

    Vielen Dank

    Konrad

  3. Ist das wirklich wahr? Die Kriecherei der Gerichte vor diesem zionistischen Polit-Clown scheint wohl keine Grenzen zu kennen.Um so wichtiger sind Beiträge wie diese in Semit-online.de. Gibt es juristisch keine Möglichkeit, diesem Psycho-Terror etwas entgegen zu setzen?

  4. „Früher hast du bei mir Kuchen gebacken und gemeinsam haben wir Menachem Begin verflucht…“

    Wie erklärt sich bloß Broders Sinneswandel?

  5. Wer hätte gedacht, dass solch absurdes Theater, in Deutschland entstehen kann und dass deutsche Gerichte ihm eine Bühne bereit stellen? Ich bitte herzlich, mich von der Premiere zu verständigen.

  6. Armer Abi Melzer! Aber Sie werden es überstehen und die 4 Tage werden Sie noch kreativer machen. Denn das mit dem Transparent finde ich genial! Wann kriegt man mal eine solche Chance für eine wirksame Öffentlichkeitarbeit? Wie wäre es, wenn Sie den beabsichtigten Satz mit den Worten einleiten: „Was sagt unser Bundespräsident dazu?“ Unser aller BP, dessen Auftrag es eigentlich sein müsste, als Leuchtturm und Impulsgeber Fehlentwicklungen in unserer Gesellschaft anzuprangern. Ja, leider schweigt er zu vielen Missständen, die immer schlimmer werden: die bedrohte Meinungs- und Versammlungsfreiheit in unserer (sog.) Demokratie, die ständige unangemessene und unsägliche Einmischung des Zentralrats der Juden in politischen Fragen der BRD, das zunehmende Auseinanderklaffen von Arm und Reich in unserem Land und die heuchlerische Freundschaft mit einem Staat, der tagtäglich an den eigenen Bürgern Menschenrechtsverletzungen begeht und völkerrechtswidrig seit über 50 Jahren ein Land besetzt hält.
    Bleiben wir also fröhlich, trotz allem?
    Dr. Torsten Kemme

  7. Broder sollte in Zukunft ignoriert werden.
    Er ist kein Partner mehr für geistigen Austausch.
    Sein Hirn ist derart versifft, dass man auf dessen Produkte nur kotzen kann.
    Und was die deutsche Justiz betrifft, sollten wir nicht vergessen: sie wurde
    ausnahmslos und straflos (!) aus dem Dritten Reich übernommen. Der
    Geist des Dritten Reiches wurde von den Nazibelasteten an die nachwachsenden
    Generationen weiter gegeben – bis heute.
    Hans May

  8. Wenn Unterstützung nötig ist, gerne, Broder ist ein Polit-Clown, aber auch ein derartig arroganter und destruktiver Deutschlandfeind, dem man einfach in die Parade fahren MUSS, auch wenn man ihn – schon aufgrund seines Rentenalters – einfach ignorieren könnte…

  9. Broder ist ein selbstverliebter, alter Geck, der nur noch von 150 %igen bedingungslosen Israelapologeten und deutschen Rechtsradikalen ernstgenommen wird, die damit ihren Antisemitismus verschleiern wollen. Sein Verhalten, wie oben geschildert, als Reaktion auf eine Email von Abi Melzer, zeigt, was für ein widerlicher Giftzwerg aus diesem einstmals linken Typen geworden ist. Er schadet sich letztendlich nur selbst durch solches schäbiges und billiges Vorgehen.
    Die Berliner Richter, die für das „Urteil“ (4 Tage Haft für Abi) verantwortlich sind, haben allerdings einen Knall.

Schreibe einen Kommentar zu Stephan Haube Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.